Andreas Kellersmann sucht Gesellschaftsspiele für Flutopfer

Andreas Kellersmann, Mitglied beim St. Lambertus-Corps und ehrenamtlich beim DRK tätig, ruft zur Hilfe für von der Flutkatastrophe Betroffene auf. Er wird in absehbarer Zeit mit dem DRK im Einsatzgebiet eine Betreuungsstelle für 500 Menschen errichten. Dafür sucht er Gesellschaftsspiele. Die können bis Samstagabend, 17. Juli, am Steingensweg 4a abgegeben werden.

Die letzten drei Tage war Kellersmann in Erkrath im Einsatz, hat dort mit dem DRK den Menschen geholfen. “Die Menschen müssen beschäftigt werden, damit sie auf andere Gedanken kommen”, sagt Andreas Kellersmann. Deshalb seine Bitte an die Schützenkameraden: “Vielleicht habt ihr Gesellschaftsspiele, die ihr spenden möchtet.