Kreuzkapelle: Frischer Anstrich zum Geburtstag

Gerd Mentzen vom St. Georg-Corps hatte festgestellt, dass die Farbe vom Absperrgitter an der Kreuzkapelle abblätterte. Er dachte, zum Geburtstag könne er dem Gitter einen neuen Anstrich spendieren. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Chef der Bruderschaft stand fest: Sobald es das Wetter zulässt, streicht er gemeinsam mit seinem Corpskameraden Manfred Mohr das Gitter.

In dieser Woche haben die Beiden Pinsel und Farbe eingepackt und sich auf den Weg zur Kapelle an der Kalkumer Straße gemacht. Nachdem alles sorgfältig abgeklebt war, wurde das Metall, wie mit Präses Bendedikt Zervosen abgesprochen, mit schwarzer Farbe angestrichen. Jetzt glänzt das Gitter in neuer Frische.

Gerd Mentzen spendete das Material für den neuen Anstrich anlässlich seines 75. Geburtstages an diesem Wochenende. “Ich habe so viel Schönes in und mit der Bruderschaft erlebt, dass ich auch einmal etwas davon zurückgeben möchte”, erzählt Gerd Mentzen.

Präses Benedikt Zervosen bedankt sich ganz herzlich bei der Bruderschaft, insbesondere aber bei Gerd Mentzen und Manfred Mohr, für den frischen Anstrich.

Übrigens feiert die Kreuzkapelle im August auch einen halbrunden Geburtstag. Sie wurde am 12. August 2006 geweiht. Die Kapelle war mit wesentlicher Unterstützung durch die Bruderschaft errichtet worden. Das Jäger-Korps kümmert sich um die Pflege der Außenanlage.