Fronleichnamskirmes und Traditionskönigschießen

Am 11. Juni eröffnet die Lintorfer Schützenbruderschaft die Fronleichnamskirmes mit dem Traditionskönigschießen. In diesem Jahr kommt die Kirmes in einem neuen Gewand. Mit von der Partie sind auch Technisches Hilfswerk und Deutsches Rotes Kreuz.
Außerdem gibt es eine Treckerparade, einen Kindertrödelmarkt und ab 15 Uhr ein Jedermann-Preisschießen (ab 18 Jahre). Schützenchef Herbert Hirsch verspricht sich von den Neuerungen, mehr Zuspruch der Lintorfer Bevölkerung für die Fronleichnamskirmes.
Doch bevor die Ex-Majestäten der Bruderschaft den Traditionskönig ermitteln, nimmt die Bruderschaft geschlossen an der Fronleichnamsprozession der katholischen Kirchengemeinde St. Anna teil. Schützenchef Herbert Hirsch: “Die Bruderschaft ist die älteste existierende Gruppierung in unserer Pfarre. Da ist es für uns eine gern wahrgenommene Pflicht, bei der Prozession dabei zu sein.”
Die Prozession führt in diesem Jahr von St. Johannes nach St. Anna. Von dort ziehen die Schützen anschließend zum Schützenplatz. Hier eröffnet Hirsch die Fronleichnamskirmes um 11 Uhr. Ab 11:30 Uhr schießen die Ex-Majestäten um den Karl-Heinz-Kipp-Pokal und die Würde des Traditionskönigs.

Kommentar hinterlassen zu "Fronleichnamskirmes und Traditionskönigschießen"

Hinterlasse einen Kommentar